Wie Apple den Markt dominiert – Apple und Samsung: Ein Vergleich der Giganten

Heutzutage wird das Kaufverhalten von Konsumenten durch Werbung beeinflusst, dies geschieht meist im Unterbewusstsein. Durch viele verschiedene Tricks wird das Gehirn des Menschen so manipuliert, dass er zum Kauf angeregt wird. Apple und Samsung verwenden komplett verschiedene Werbestrategien und sind dennoch beide sehr erfolgreich. Im folgenden Text werden wir ihnen die jeweiligen Strategien der Firmen näherbringen.
 

Apple nutzt ganz unterschiedliche Strategien, um den Endkonsumenten zum Kauf anzuregen. Zum Einen versuchen sie ein Monopol aufzubauen, sie haben zum Beispiel die Farbe des iMacs verändert, da damals alle Computer Beige waren. Auch anhand des iPhones lässt sich zeigen, dass diese Strategie wirkungsvoll ist. Die meisten Handys sind in Schwarz oder Weiß erhältlich. Apple stich damit heraus, dass Sie neue Farben auf den Markt herausbrachten. So haben sie den Käufern vermittelt, dass sie ein anderes, besseres Produkt kaufen. Insgesamt versucht Apple immer herauszustechen. Ein weiteres Merkmal ist, dass Apple perfektionistisch ist. Von der Bedienungsanleitung bis zum Produkt an sich ist alles perfekt und einheitlich designt. Menschen haben beispielsweise eine Vorliebe für Symmetrie und Abrundungen, was auf die abgerundeten Ecken der Apple Produkte zutrifft. Die Produkte von Apple sind alle durch eine Cloud verbunden, was dafür sorgt, dass man über alle verschiedenen Geräte auf seine Daten zugreifen kann. So wird dem Konsumenten vermittelt, dass er auf Produkte von anderen Marken verzichten kann und nur Apple Geräte braucht. Sie wollen Omnipräsent sein. Mittlerweile ist Apple ein Statussymbol und wird durch Personen der Öffentlichkeit bzw. durch die Filmindustrie vermarktet. Dies nennt sich passive Werbung und ist das Beste, was einer solchen Firma passieren kann. Ohne jegliche Investition werden die Produkte vermarktet. Auch wenn der Endkonsument es nicht bemerkt, unterbewusst wird sein Kaufverhalten dadurch jedoch massiv beeinflusst.
 
 
 
 
Samsung hingegen versucht durch Qualität ihrer Produkte zu punkten, in Werbungen setzen sie Apple und Samsung in den direkten Vergleich, sie zeigen dem Kunden zum Beispiel wie viel besser die Samsung im Gegensatz zu Apple Smartphones sind. Sie werben nicht wie Apple mit einem Produkt, das sie voller Überzeugung für das einzig richtige halten, sondern mit ihren wasserfesten Handys, ihren guten Akkus und Kameras, auch wenn sie von der reinen Leistung der Handys ein besseres Produkt als Apple haben, werden Apple Produkte viel öfter als Samsung Produkte gekauft. Das liegt hauptsächlich daran, dass Apple ihre Produkte sehr viel besser vermarktet, das führt dazu, dass Samsung probiert andere Marken schlecht zu machen, sie erhoffen so Kunden anderer Marken abzuwerben um mehr Kunden zu bekommen um in eine Monopolstellung wie Apple zu gelangen.
 
Quellen:
 
 
Text von Elias Meller, Julian Zerback und Luis Först

Leave a Comment